Donnerstag, 26. September 2013

Katastrophen-RUMS und andere Dinge

Also anfangen möchte ich erst mal nicht mit meinem RUMS Beitrag, sondern mit einer Bitte. Ich habe meine Motivation verloren, irgendwo ist sie auf der Strecke geblieben. Ich kann mich im Moment fast nicht aufraffen, irgendetwas zuzuschneiden oder zu nähen. Abends bin ich hundemüde und tagsüber, wenn ich mal Zeit habe, fallen mir tausend andere Dinge ein, die noch erledigt werden müssen. Also, wenn irgendwer meine Motivation gefunden hat, nehme ich sie gerne wieder zurück. Oder hilft mir jemand suchen? Alternativ nehme ich auch einen Tritt in den Hintern ;-)
Ich habe jetzt erstmal Stoffe bestellt, bei den eBooks werde ich noch zuschlagen und vielleicht noch die ein oder andere Stickdatei.
Nicht, dass ich nicht genug hätte... aber ... ihr wisst schon.

So, dann habe ich tatsächlich was für den RUMS heute. Die Masunje hängt schon eine Weile hier. Der Schnitt gefällt mir an meiner Tochter sooo gut, also war ich eBook shoppen und habe mir auch noch Masunje geholt.
Als erstes wollte ich eine Testversion nähen (was sich im Nachhinein als sehr gute Entscheidung herausstellte). Stoffe sind alle von Trigema, also konnte ja nicht viel kaputt gehen. Und wenn es schon ein Test wird, wollte ich auch gleich noch was Neues ausprobieren. Also wurde diese Version mit außen liegenden Nähten umgesetzt. Ich finde sie optisch zum Lümmeln auf der Couch echt nicht schlecht, aber jetzt kommt der Katastrophen-Anteil bei diesem RUMS ...

SIE PASST NICHT!!! *heul*

Ich habe mich vermessen, zu optimistisch gemessen, was auch immer. Sie ist zu eng. Und so gibt es leider keine Bilder der Masunje an mir, sondern nur am Haken.


Seitdem ist auch keine mehr entstanden, denn allein die Vorstellung, alles wieder ausdrucken, kleben und schneiden zu müssen, demotiviert mich. Der Schnitt selbst gefällt mir gut. Irgendwann...
Lange habe ich überlegt, ob sie zum RUMS geht, und mich jetzt letztendlich dafür entschieden. Vielleicht passe ich ja eines Tage doch rein ohne dass es nach Presswurst aussieht.


Und dann wurde ich getaggt. Hilfe, was ist das denn?? Von der lieben Martina von TriMaLo. Als hätte sie mein Nähtief erahnt und versucht, mir wieder zu mehr Näh- und Bloglust zu verhelfen :-) Ich muss mir das noch genauer anschauen, aber will auf jeden Fall mitmachen!
Liebe Martina, danke, das du mich ausgewählt hast. Ich gebe mein Bestes :-)

Kommentare:

  1. Hey,

    ich kenne das auch, aber es wird auch wieder besser, einfach anfangen, ran an die Maschine und die Laune steigt... ist doch egal, wann es fertig wird!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie schade :o( die ist nämlich wirklich schön. Aber vielleicht lupft dich das jetzt über die Blockade hinweg und du nähst dir gleich noch eine, die dann passt! Der Appetit kommt beim Essen, sagt man doch - also einfach weitermachen. das wird schon!

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenn das mit dem Nähtief, aber andererseits muss man ja auch nicht immer kreativ sein oder?
    Bei mir ist es momentan eher umgekehrt, ich vermesse mich und die Teile sind viel zu groß. Ist mir z.B, beim Basic Tanktop passiert... ich fürchte fast langsam dass ich keine Frau Liebstes-Schnitte Figur habe :-(
    Vielleicht musst du auch einfach mal was anderes machen, zB häkeln ;-)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  4. Huhu... nicht weinen - das wird schon wieder!! Wer kennt das nicht, dass man den Dreh einfach nicht kriegt und die Maschinen einfach mal stehen lässt??? Freue mich, dass du mitmachen und meine Fragen beantworten willst!! Vielleicht ist danach ja die Nählust wieder da... Eigentlich muss du SOFORT das Schnittmuster nochmal drucken und zusammenkleben und schöne Stoffe für die nächste Masunje aussuchen - das ist doch bestimmt wie beim Reiten: wenn man runterfällt, muss man sofort wieder aufsteigen, sonst tut man's nie wieder!! Ich drück die Daumen und freue mich auf deine Antworten!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen