Mittwoch, 10. April 2013

Übergangsjacke die Zweite

Besser wäre der Ausdruck "den Nervenkrieg erkläre ich für beendet". Die Jacke bleibt wie sie ist, basta!!

Wie ich schon bei der Jacke für meinen Sohn geschrieben habe, ist es oft besser, einen neuen Schnitt nicht sofort mit den teuersten (und bei Tochter beliebtesten) Stoffen zu nähen. Es ist einiges nicht so, wie ich es mir erhofft habe, aber meine Tochter liebt sie und frägt mich seit 2 Tagen "wann hast du meine neue Jacke repariert".
Ja, reparieren musste ich sie, denn sie war schon am Montag fertig. Mittags hat sie sie anprobiert - passte, nur die Ärmel waren zu lang. Kein Problem, zu lang kann man immer noch kürzen... nur messen sollte man dazu ordentlich...
so im Großen und Ganzen finde ich sie ganz hübsch

wieder mit Kinnschutz, damit nichts zwickt

gefüttert mit einem kuschlig weichem Nicki, an den Aufhänger habe ich auch wieder gedacht

die Taschen wollte ich testen, ist nicht perfekt geworden. Auch das hätte ich erst mal lieber an einem anderen Modell versucht, jetzt weiß ich, worauf ich dabei in Zukunft achten muss

Ja und die Ärmel ... darüber sag ich mal nichts mehr. Sie sind genau so, wie ich es mir vorgestellt habe ;-) It´s not a bug, it´s a feature ;-)

Schnitt: Übergangsjacke von Lillesol & Pelle
Stoffe: aus meinem Lieblingsstoffladen hier ums Eck

Kommentare:

  1. Sehr süß! Der Stoff ist ja mega schön! Und der Kinnschutz - nobel nobel…
    das sollte ich mir mal merken…meine Damen meckern da immer gern, wenn der RV kneift……
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Ich find die Jacke richtig super!!!

    LG Vroni

    AntwortenLöschen